X AL.EX Reiseservice

Ein gastronomisches Paradies – die Rubinsteinstraße in St. Petersburg

Die Rubinsteinstraße in St. Petersburg – die wichtigste Restaurant-Meile

Die Rubinsteinstraße in St. Petersburg ist in ganz Russland als die Restaurant-Meile Nummer Eins bekannt. Auch die Washington Post nahm sie in die Top Restaurant Liste Europas auf. Kein Wunder: mit ihren 40 Gebäuden insgesamt bietet sie gegen 60 moderne und durchaus unterschiedliche Bars, Cafès und Restaurants an. Dort findet jeder was nach seinem Geschmack.

Ideal zu erreichen ist die Rubinsteinstraße in St. Petersburg für die Gäste, die sich für unsere Hotels Achilles Boutique Hotel und das Hotel Dostojewski entschieden haben. Die beiden Hotels haben die beste City-Lage im historischen Dostojewski-Viertel. Von da aus erreichen Sie die Rubinsteinstraße in zwei Minuten zu Fuß. Eine ideale Lösung für Sie, wenn Sie nicht jeden Tag im Hotel essen, sondern russische und internationale Gastronomie irgendwo anders entdecken wollen. Auch wenn Sie in unseren anderen zentral liegenden Hotels untergebracht sind, haben Sie es nie zu weit bis zur Rubinsteinstraße. Sie liegt nämlich im Zentrum der Stadt, das ist eine Seitenstraße der Hauptflaniermeile Newski Prospekt.

Die Geschichte der Rubinsteinstraße in St. Petersburg

Die Rubinsteinstraße in St. Petersburg hat mehrere Gesichter. Ihr Aussehen veränderte sich zusammen mit der vielseitigen Geschichte Russlands. Im 19. Jahrhundert war sie ein nobles Viertel der russischen Musiker, Schriftsteller und Intellektuellen. Dort lebte unter anderem der Komponist Anton Rubinstein. Er war Lehrer von Pjotr Tschaikowski und nach ihm wurde also die Straße 1929 benannt. In den 30-er Jahren erhielt sie ihr erstes konstruktivistisches Gebäude. Die sowjetische Epoche hat den ursprünglichen noblen Charme der Straße wesentlich beeinflusst. Die Rubinsteinstraße blieb aber immer das Zentrum des freien und kreativen Denkens. Mehrere legendäre Schriftsteller wie zum Beispiel der Nobelpreisträger Joseph Brodsky oder Sergej Dowlatow lebten hier und lasen ihre Werke gern bei einem Glas Wein vor. Interessant, dass man ausgerechnet hier den ersten offiziellen Rockclub der UdSSR 1981 eröffnet hat.

Die Rubinsteinstraße in St. Petersburg heute

Heute begeistert die Rubinsteinstraße in St. Petersburg viele anspruchsvolle Einwohner sowie Besucher der Stadt. Hier pulsiert immer das Leben. Das ist die allererste Adresse für junge Leute, aktive Geschäftsleute sowie konservative Kunstfreunde und Feinschmecker von St. Petersburg. Dort treffen sie sich zum Morgenkaffee und leckerem Dessert, zum erlesenen Abendessen, zu einem Drink in einer der kreativsten Bars oder zum reichhaltigen Brunch am Sonntag. Ein fast endloses Angebot an Cafès und Restaurants, ob russisch, italienisch, asiatisch oder sogar georgisch und kubanisch. Gehen Sie hin und lassen Sie sich inspirieren und überraschen! Damit die Wahl nicht zur Qual wird, geben wir Ihnen hiermit ein paar Insider-Tipps für die schönsten Erlebnisse in der Rubinsteinstraße in St. Petersburg.

Cafè Rubinstein

Das Cafè Rubinstein liegt direkt an dem dramatischen Theater „MDT“ (Theatre del ́Europe). Das ist ein durchaus renommiertes dramatisches Theater in Russland, in der ganzen Welt anerkannt und mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet. Und so sind in dem Restaurant häufig Petersburger Schauspieler, Künstler und Musiker. Lassen Sie sich von diesem Namen nicht verwirren. Nach dem Service und der Küche ist es eigentlich ein hochkarätiges Restaurant. Die Bezeichnung Cafè steht in erster Linie für eine lockere Atmosphäre des Lokals. Ein ausgezeichnetes Design, guter Kaffee, guter Wein. Frühstück wird jeden Tag von 10 bis 13 Uhr serviert. Am Sonntag gibt es einen ausgesprochen leckeren Brunch mit warmen russischen Käseküchlein Sirniki, Pasteten und Gemüse.

 

Rubinsteinstraße in St. Petersburg Cafè Rubinstein
Cafè Rubinstein, Rubinsteinstraße in St. Petersburg

 

Seafood-Restaurant „Junga“

Ein modernes Restaurant in der Rubinsteinstraße mit dem Akzent auf einheimische Meeresfrüchte. Das Restaurant „Junga“ (auf deutsch „Schiffsjunge“) überrascht einen mit einer riesigen Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten. Dort probieren Sie die traditionelle russische Fischsuppe Ukha, den Zander aus dem Ladoga See oder die legendären Kamtschatka-Krabben! Hier finden Sie die Speisekarte des Restaurants.

Adresse: Uliza Rubinsteina, 23.

Jazz-Bar „48 Stühle“

Jeden Abend um 21 Uhr können Sie in dieser Petersburger Jazz-Bar vielseitige und professionelle Live-Musik genießen. Eine wichtige Adresse für Musikkenner und gleichzeitig auch für Feinschmecker ist die Rubinsteinstraße Nr. 5 in St. Petersburg. Hier geht es zur abwechslungsreichen Speisekarte. Unser Tipp: kommen Sie lieber am Tag davor oder Morgen früh vorbei. So sichern Sie sich einen Tisch am Abend zu sichern.

Adresse: Uliza Rubinsteina, 5.